Wozu dienen Ölviskosität und Ölspezifikationen?

Die Hersteller sind sich einig, dass ein Auto auf 1000 Kilometern, bis zu ein einem Liter Motor-Öl verbrauchen darf. Das bedeutet natürlich, dass das verbrauchte Öl alle 1000 Kilometer nachgefüllt werden muss. Hierbei kommt die Ölviskosität und Ölspezifikation zum Tragen, welches ist das zugelassene Öl für mein Auto. 

Als Viskosität oder Ölviskosität wird der Widerstand des Öls gegen Verformung bezeichnet. Öl mit einer geringen Viskosität haben eine niedrige innere Reibung und fließen daher leichter, also können entsprechend leichter verformt werden.

Beim Motoröl sind vollsynthetischen Öle im Vorteil, da das Öl im Vergleich zu klassischem Mineralöl geringe Größenunterschiede der Moleküle und somit keine Öl-Verunreinigungen vorliegen können. Aus diesem Grund dafür werden bei Motorölen der 0W-Klasse nur synthetische Öle verwendet.

Grundsätzlich wird sich Öl mit geringer Viskosität leichter fließen und einfacher durch den Motor transportieren lassen, kann Motoröl mit hoher Viskosität höheren mechanischen Belastungen verarbeiten.

Neben der Auswahl eines Öls, welches den empfohlenen Viskositäten des Herstellers entspricht, ist bei der Auswahl des Öls notwendig, einen guten Kompromiss zwischen möglichst gutem Motorschutz und geringem Treibstoffverbrauch zu finden. Der Treibstoffverbrauch erhöht sich bei höheren mechanischen Belastung.

Motoröl wird immer in Viskositätsklassen unterteilt, hierbei wird die sogenannte SAE-Angabe (Society of Automotive Engineers) verwendet. Alle modernen Öle sind heute Mehrbereichsöle, in der Regel erfolgt die Angabe mit zwei Zahlen. Das „W“ nach der ersten Zahl steht für den Begriff „Winter“ und damit für die Niedrigtemperaturviskosität bei kalten Umgebungstemperaturen. Die zweite Zahl steht für die Hochtemperatur-Viskosität. Mit der Entwicklung von Mehrbereichsölen, hat sich ein Motorölwechsel im Herbst und im Frühjahr erübrigt, daher werden Mehrbereichsöle auch „Ganzjahresöle“ bezeichnet.

Mit Hilfe der SAE-Klassifizierung lässt sich beschreiben, für welchen Temperaturrahmen ein Öl geeignet ist.

In übersetzter Form bedeutet die Viskositätsklassen folgendes:

  • SAE 0W-20   -35°C bis 20°C
  • SAE 0W-30   -35°C bis 30°C
  • SAE 0W-40   -35°C bis 40°C
  • SAE 5W-20   -30°C bis 20°C
  • SAE 5W-30   -30°C bis 30°C
  • SAE 5W-40   -30°C bis 40°C
  • SAE 10W-30   -20°C bis 30°C
  • SAE 10W-40   -20°C bis 40°C
  • SAE 10W-50   -20°C bis 50°C
  • SAE 10W-60   -20°C bis 55°C
  • SAE 15W-40   -15°C bis 40°C
  • SAE 15W-50   -15°C bis 50°C
  • SAE 20W40   0°C bis 40°C
  • SAE 20W50   0°C bis 50°C

Hersteller empfehlen, dass Öl mit entsprechender Viskosität auf Vorrat zu kaufen und im Kofferraum zu platzieren, da ein Kauf des Öls in der Tankstelle das Doppelte kosten kann.

Wo finde ich die Ölviskosität meines Autos?

Viele Autobesitzer fragen sich, welches Motor-Öl das Richtige für Ihr Auto ist. Diese ist abhängig von der durch den Hersteller festgelegten Ölviskosität. Welche Viskosität das Öl besitzen muss, kann den nachfolgenden Bereichen entnommen werden:

  • Im Scheckheft für den Service
  • Bedienungsanleitung des Autos
  • Im Motorraum auf angebrachten

Die entsprechenden Herstellerfreigaben oder die zulässigen SAE-Viskositätsklassen lassen sich in den Bereichen ermitteln. Zudem können die benötigten Informationen auch in Vertragswerkstätten erfragt oder online ermittelt werden. Teilweise sind die entsprechenden Auto-Datenblätter des jeweiligen Autoherstellers online abrufbar. Bei der Verwendung von Motorölen mit einer abweichenden Viskosität, besteht das Risiko von Motorschäden sowie der Verlust von Garantie- und Kulanzansprüchen gegenüber Dritten. 

 

Die Hersteller sind sich einig, dass ein Auto auf 1000 Kilometern, bis zu ein einem Liter Motor-Öl verbrauchen darf. Das bedeutet natürlich, dass das verbrauchte Öl alle 1000 Kilometer nachgefüllt... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wozu dienen Ölviskosität und Ölspezifikationen?

Die Hersteller sind sich einig, dass ein Auto auf 1000 Kilometern, bis zu ein einem Liter Motor-Öl verbrauchen darf. Das bedeutet natürlich, dass das verbrauchte Öl alle 1000 Kilometer nachgefüllt werden muss. Hierbei kommt die Ölviskosität und Ölspezifikation zum Tragen, welches ist das zugelassene Öl für mein Auto. 

Als Viskosität oder Ölviskosität wird der Widerstand des Öls gegen Verformung bezeichnet. Öl mit einer geringen Viskosität haben eine niedrige innere Reibung und fließen daher leichter, also können entsprechend leichter verformt werden.

Beim Motoröl sind vollsynthetischen Öle im Vorteil, da das Öl im Vergleich zu klassischem Mineralöl geringe Größenunterschiede der Moleküle und somit keine Öl-Verunreinigungen vorliegen können. Aus diesem Grund dafür werden bei Motorölen der 0W-Klasse nur synthetische Öle verwendet.

Grundsätzlich wird sich Öl mit geringer Viskosität leichter fließen und einfacher durch den Motor transportieren lassen, kann Motoröl mit hoher Viskosität höheren mechanischen Belastungen verarbeiten.

Neben der Auswahl eines Öls, welches den empfohlenen Viskositäten des Herstellers entspricht, ist bei der Auswahl des Öls notwendig, einen guten Kompromiss zwischen möglichst gutem Motorschutz und geringem Treibstoffverbrauch zu finden. Der Treibstoffverbrauch erhöht sich bei höheren mechanischen Belastung.

Motoröl wird immer in Viskositätsklassen unterteilt, hierbei wird die sogenannte SAE-Angabe (Society of Automotive Engineers) verwendet. Alle modernen Öle sind heute Mehrbereichsöle, in der Regel erfolgt die Angabe mit zwei Zahlen. Das „W“ nach der ersten Zahl steht für den Begriff „Winter“ und damit für die Niedrigtemperaturviskosität bei kalten Umgebungstemperaturen. Die zweite Zahl steht für die Hochtemperatur-Viskosität. Mit der Entwicklung von Mehrbereichsölen, hat sich ein Motorölwechsel im Herbst und im Frühjahr erübrigt, daher werden Mehrbereichsöle auch „Ganzjahresöle“ bezeichnet.

Mit Hilfe der SAE-Klassifizierung lässt sich beschreiben, für welchen Temperaturrahmen ein Öl geeignet ist.

In übersetzter Form bedeutet die Viskositätsklassen folgendes:

  • SAE 0W-20   -35°C bis 20°C
  • SAE 0W-30   -35°C bis 30°C
  • SAE 0W-40   -35°C bis 40°C
  • SAE 5W-20   -30°C bis 20°C
  • SAE 5W-30   -30°C bis 30°C
  • SAE 5W-40   -30°C bis 40°C
  • SAE 10W-30   -20°C bis 30°C
  • SAE 10W-40   -20°C bis 40°C
  • SAE 10W-50   -20°C bis 50°C
  • SAE 10W-60   -20°C bis 55°C
  • SAE 15W-40   -15°C bis 40°C
  • SAE 15W-50   -15°C bis 50°C
  • SAE 20W40   0°C bis 40°C
  • SAE 20W50   0°C bis 50°C

Hersteller empfehlen, dass Öl mit entsprechender Viskosität auf Vorrat zu kaufen und im Kofferraum zu platzieren, da ein Kauf des Öls in der Tankstelle das Doppelte kosten kann.

Wo finde ich die Ölviskosität meines Autos?

Viele Autobesitzer fragen sich, welches Motor-Öl das Richtige für Ihr Auto ist. Diese ist abhängig von der durch den Hersteller festgelegten Ölviskosität. Welche Viskosität das Öl besitzen muss, kann den nachfolgenden Bereichen entnommen werden:

  • Im Scheckheft für den Service
  • Bedienungsanleitung des Autos
  • Im Motorraum auf angebrachten

Die entsprechenden Herstellerfreigaben oder die zulässigen SAE-Viskositätsklassen lassen sich in den Bereichen ermitteln. Zudem können die benötigten Informationen auch in Vertragswerkstätten erfragt oder online ermittelt werden. Teilweise sind die entsprechenden Auto-Datenblätter des jeweiligen Autoherstellers online abrufbar. Bei der Verwendung von Motorölen mit einer abweichenden Viskosität, besteht das Risiko von Motorschäden sowie der Verlust von Garantie- und Kulanzansprüchen gegenüber Dritten. 

 

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
BMW Twin Power Turbo SAE 0W-30
BMW Twin Power Turbo SAE 0W-30
Inhalt 1 Liter
13
99 EUR*
Liqui Moly Diesel High Tech 5W-40
Liqui Moly Diesel High Tech 5W-40
Inhalt 1 Liter
ab
12
99 EUR*
Liqui Moly Pro-Line Motorspülung
Liqui Moly Pro-Line Motorspülung
Inhalt 1 Liter
ab
15
99 EUR*
Liqui Moly mtx Vergaser-Reiniger
Liqui Moly mtx Vergaser-Reiniger
Inhalt 0.3 Liter (33,30 € * / 1 Liter)
9
99 EUR*
Liqui Moly Diesel Fließ-Fit
Liqui Moly Diesel Fließ-Fit
Inhalt 0.15 Liter (56,60 € * / 1 Liter)
8
49 EUR*
Liqui Moly Diesel Fließ-Fit K
Liqui Moly Diesel Fließ-Fit K
Inhalt 1 Liter
15
29 EUR*
Ford Formula F 5W-30
Ford Formula F 5W-30
Inhalt 5 Liter (4,96 € * / 1 Liter)
24
79 EUR*
Aral Super-Tronic Longlife III SAE 5w30
Aral Super-Tronic Longlife III SAE 5w30
Inhalt 5 Liter (6,40 € * / 1 Liter)
31
99 EUR*
GM Opel Dexos 2 Longlife 5W-30
GM Opel Dexos 2 Longlife 5W-30
Inhalt 5 Liter (4,44 € * / 1 Liter)
22
19 EUR*
Castrol EDGE Titanium FST 10W-60 Supercar
Castrol EDGE Titanium FST 10W-60 Supercar
Inhalt 5 Liter (10,00 € * / 1 Liter)
49
99 EUR*
Castrol Edge Titanium FST 0W-40
Castrol Edge Titanium FST 0W-40
Inhalt 5 Liter (8,40 € * / 1 Liter)
41
99 EUR*
TIPP!
Castrol EDGE Titanium FST 5W-30 LL
Castrol EDGE Titanium FST 5W-30 LL
Inhalt 5 Liter (7,66 € * / 1 Liter)
38
29 EUR*
Castrol Edge Titanium FST 5W-30 C3
Castrol Edge Titanium FST 5W-30 C3
Inhalt 5 Liter (8,40 € * / 1 Liter)
41
99 EUR*
Mobil ESP Formula 5W-30
Mobil ESP Formula 5W-30
Inhalt 5 Liter (8,00 € * / 1 Liter)
39
99 EUR*
Castrol EDGE Titanium FST 5W-30 LL
Castrol EDGE Titanium FST 5W-30 LL
Inhalt 1 Liter
11
99 EUR*
Castrol Edge Titanium FST 5W-30 C3
Castrol Edge Titanium FST 5W-30 C3
Inhalt 1 Liter
12
99 EUR*